View : 35 Download: 0

바이마르공화국 시기 노동연극 연구

Title
바이마르공화국 시기 노동연극 연구
Other Titles
Studien zum Arbeitertheater in der Weimarer Republik
Authors
朴光秀
Issue Date
1992
Department/Major
대학원 독어독문학과
Keywords
바이마르공화국노동연극낭송합창프롤레타리아레뷰학문화경향
Publisher
이화여자대학교 대학원
Degree
Master
Abstract
Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, is Korea unbekannte deutsche Arbeitertheater ein Beispiel der Weimarer Arbeitertheater vorzustellen. Auβer der Einleitung und dem Schluβ ist diese Arbeit in 2 Kapitel geteilt. Im ersten Kapitel wird zuna¨chst die Vorgeschichte des Arbeitertheaters des Weimarer Republik erkla¨rt. Und dann wird im zweiten Kapitel das Arbeitertheater in der Weimarer Republik Betrachtet. Bei jeder Periode wird zuna¨chst das historische Hintergrund betrachtet, weil es die Situationen des Arbeitertheaters bestimmt. Dann wird ein repra¨senratives Werk erla¨utert. Die erste Periode(1918 - 1923) ist die revolutiona¨re Situation nach der Entstehung der Weimarer Republik. In der 1. Periode wird zuna¨chst der 'Sprechchor' betrachtet, der in Veranstaltungen der A rbeiterorganisation gespielt wurde. Der 'Sprechchor' hat groβe Verbreitung erlangt und bereicherte das Repatoire des deutschen Arbeitertheasters um neue Formelemente. Ein wesentlicher Grund Fu¨r seine rasche Verbreitung was der Mangel an Sru¨cken, die sich fu¨r Auffu¨hrungen in den Veranstaltungen der Arbeiterorganisationen eigneten. Das bedeutensten Chorwerk dieser Art was Gustav von Wangenheims 「Chor der Arbeit」, der 1923 entstand. Zwischen 1919 und 1923 gru¨ndeten fortschrittliche Ku¨nstler in verschiedenen deutschen Sta¨dten Proletarischen Theasterinstitutionen. Sie versuchten, dem bu¨rglichen Theater ein neues, proletarisches Theater entgegenzustellen und die sowjetische Proletkult auch in Deutschland zu nu¨tzen. Allerdings finden wir in ihren thoretischen A¨uβerungen und un den praktischen Experimenten sektiererische Zu¨ge, vor allem in der Unterscha¨tzung des kulturellen Erbes und der ku¨nstlerischen Form, in der undifferenzierten Ablehnung der gesamten bu¨rglichen Theaterkunst dieser Zeit. Die verschiedenen Experimente zu einem proletarischen Theater blieben zwar kurzlebig, vereinzelt und ohne breite Resonanz, aber sie haben die Entwicklung des deutschen Arbeitertheaters wesentlich gefo¨rdert. Das Interesse der Arbeit fu¨r das Theater ist durch diese Ta¨tigkeiten gewachsen. Das ist ein wichtiger Grund fu¨r die weitere Entwicklung des deutschen Arbeiters. Die zweite Periode(1924 - 1929) der Weimarer Republik wird als 'relative Stabilisierung des Kapitalismus' bezeichnet. In dieser Periode gelang es Deutschland, seine politischen und o¨konomischen Positionen wieder zu festigen. Die neuen Bedingungen vera¨nder ten auch das a¨uβere Gesicht und die innere Struktur des deutschen Arbeitertheaters. Zwischen 1924 und 1925 bildeten sich die meisten Sprechchorgruppen in Spieltruppe um. Sie griffen zum Stu¨ch, zur Szene und zur Revue, da diese Formen den vera¨nderten Bedingungen besser entsprechen, dabei entwickelte sich die proletarische Revue zur bevorzugten Form. Die proletarische Revue Konnte sehr wendig auf politische Ereignisse reasieren, unmittelbar in die Tagesereignisse eingreifen und konkretes Material verarbeiten. Daraus ist ihre rasche Verbreitung zu erkla¨ren. Als Mittel der Desillusionierung bot sich die Satire an. Der Zuschauer wurde belustigt und belehrt. Die verschiedenen Revue-Veranstaltungen breiteten die Agitprop-Bewegung vor, die sicg 1926 anbahnte und 1927 spronghaft einsetzte. Sie wurde vom sowhetischen Arbeitertheater, na¨mlich <Blaue Blusen> entscheidend beeinfluβt. Die meisten proletarischen Spieltruppen bildeten sich jetzt in Agitproptruppen um. So wurde die Agitproptruppe zum beherrschenden Ensembletyp im Arbeitertheater der folgenden Jahre. Die dritte Periode ist von 1929 bis 1933. Im Herbst 1929 brach die Weltwirtschaftskrise aus. Sie beendete die zeitweilige Srabilisierung des Kapitalismus. Als sich die gesellschaftlichen Gegensa¨tze nach Ausbruch der Krise verscha¨rften und der Faschismus an Einfluβ gewann. standen die Spieltruppen von einer neuen Situationen. Die Spieltruppen erkannten, daβ die soziale Wirklichkeit nicht nur la¨cherlich gemacht, sondern widerlegt werden muβte. Deshalb gingen die Spieltruppen nuter Losung 'Qualifizierung des Arbeitertheaters' daran, ihre Auffu¨hrungen zu 'verwissenschartlichen', Sie suchten nach neuen Methode und Formen. Neue Formen werden vom <Roten Sprachrohr> durchgesetzt, na¨mlich das 'Kollektivrefarat' und die 'szenenmontage'. Und die Spieltruppen wandten sich nun dem 'Stu¨ch'. Der Ausgangspunkt aller nethodischen Vera¨nderungen war das Ziel, mit den Mitteln des Arbeitertheaters die antifaschistischen Einheitsfront zu unterstu¨tzen. Das Arbeitertheater in der Weimarer Republik wurde erwa¨hnt. Abschlieβend wird betont, daβ das Arbeitertheater in der Weimarer Republik sich rasch vera¨nderte, weil es versuchte, neue Formen, die den politischen o¨konomischen Situationen entgegenkamen, zu finden. Auβerdem setzte das Arbeitertheater in der Wermarer Republik bei den Benu¨rfnissen des Zuschauers(Arbeiter) ein und schrieb seine eigene Werke. Das ist die wichtigste Bedeutung dieses Arbeitertheaters. Ziel der vorliegenden Abhandlung ist es. objektive und tatsachliche Studien zum Arbeiter in der Weimar Republik. In unserem Land deutsches Arbeitertheater ist gar nicht studiert. Weil Klischee der Studien fu¨r die Interpretation des Textes, Die Fremdheit des Arbeitertheaters, Die Besonderheit als geteilte Land. Trotzdem, ich habe Arbeitertheater als die Gegenstand des Aufs[tze entschlossen. Weil Arbeitertheater auch ein wichtiger Teil des Kultur des Zeit. Das Ziel dieser Aufsa¨tze ist die Betrachtung, daβ wie Arbeitertheater in der Weimarer Republik existieren. Weil Dieser ist so ziemlich erste Aufsatz. Also ich bin dafu¨r, daβ Abriβ der allegemeine Situationen der Arbeitertheater der Weimarer Republik der Abwertung muβ voraussein. In diesen Studien habe ich betrachtet zum Arbeiter in der Weimarer Republik in 3 Kapitalen. Die Weimare Republik ist aus politischem o¨konomischem gesellschaftlichem Standpunkt in drei Perioden teilen. Diese drei Periode spielt sich im Arbeitertheater wider, wil das steht in Bezug zur politischen oko¨nomischen gesellschaftlichem Sitsuationen. Also in dieser Aufsa¨tze werden die erste Periode, es ist Revolutiona¨re Situation nach dem Aufbau der Weimarer Republik, die zweite Periode, es ist relative Stabilisierung des Kapitalismus bezeichnet, die dritte Periodd, es ist Periode, die Krise hart zu treffen. In der ersten Periode werden zuna¨chst Sprechchor, das ist in der Veranstaltungen der Arbeiterorganssation gespielt, und Theater experiment von den sogenannte linken Opposition Intellektuellen Ku¨nstlern betrachtet. Dann werde 「Chor der Arbeit」 von Gustav von Wangenheim analisiert, es ist als repra¨sentative Werke von Sprechchor scha¨tzt. In der zweiten Periode werden Werkta¨tigkeiten der Spieltruppenund proletarische Revue als beherrschen Stil bertachtet. Und ist agitprop-Bewegung erkla¨rt, es ist in dieser Zeit entwickelt. Das Gastspiel der Moskauer Blauen Bluse in Deutschland habe diese Bewegung angeregt. Dann werde Revue 「Ha¨nde weg von China」 von Maxim Vallentin analisiert. Als sich die gesellschaftliche Gegensa¨tze nach Ausbruch der wirtschaftlicher Krise verscha¨rften und der Faschimus an Einfluβ gewann in der dritten Periode, standen die Spieltruppen von einer neuen Situation. Die Spieltruppen gingen ihre Auffu¨hrungen zu verwissenschaftlichung. Und andere Formen vom <Roten Sprachrohr> durchgesezt: das 'Kollektvrefarat' und 'Szenenmontage.' Und die Truppen sich wieder dem Stu¨ck zuwandten. Der Ausgangspunkt aller metodischen Vera¨nderungen war das Ziel, mit den Mitteln des Arbeitertheaters die antifaschstische Einheitsfront zu unterstu¨tzen.;본 논문에서 다루고자 하는 것은 바이마르공화국 시기의 노동연극 상황에 대한 고찰이다. 본 연구는 노동연극에 대한 가치평가나 특정한 형식이나 작품에 천착한 연구를 차후의 과제로 남기고, 이 시기 노동연극이 어떤 양상으로 존재했었는가 하는 것을 전체적으로 조망할 수 있는 방향으로 전개하였다. 왜냐하면 노동연극이 우리나라에서 학술적 차원의 연구가 거의 되지 않았고, 또한 이는 한 작품이나 작가에 천착한 연구로 그 흐름이나 특성을 규정해내기 어렵기 때문이다. 그러므로 이에 관한 올바른 가치평가와 깊이 있는 연구를 위해서는, 전체적 흐름에 관한 연구가 선행되어야 한다고 생각했다. 필자는 이를 위해 먼저 바이마르공화국 이전 독일 노동연극에 대해 살펴보았다. 그런 다음 바이마르공화국 시기의 노동연극을 세 시기로 나뉘어 고찰했다. 제 1 기(1918-1923)에서는 주도적 양식으로써 노동자조직들의 축제행사에서 주로 공연되던 '낭송합창'에 대해 살펴본 다음, 피스카토르를 위시한 좌파 지식인들의 프롤레타리아 연극 실험에 대해서 알아보았다. 이 시기 노동연극은 바이마르공화국 성립직후의 혁명적 상황과 더불어 매우 활발하게 전개되었다. 이러한 활발한 활동은 노동운동에 관심이 있던 노동자들뿐만 아니라 일반 노동자 대중들까지도 연극에 관심을 가지게 했고, 이렇게 증대된 노동자들의 연극에 대한 관심은 이후 바이마르공화국 시기의 노동연극이 어느 시기보다 크게 발전할 수 있었던 중요한 토대가 된다. 또한 이 기간동안 노동자 연극인들과 좌파지식인들이 공동작업을 시작하였고, 연극에 부정적인 태도를 가지고 있던 KPD가 하나의 예술 영역으로써 노동연극을 지원하게 되었다. 제 2 기(1924-1929)에서는 낭송합창대로부터 변모·발전한 연희패의 활동과 그들의 주도적 공연양식으로써 '프롤레타리아레뷰'에 대해 알아보았다. 레뷰양식의 다채로운 프로그램과 생동감 있는 묘사는 경제적 안정으로 인해 현실에 소극적이 된 관객들의 흥미를 끌 수 있었다. 현실에 즉각적으로 반응할 수 있는 레뷰의 자유로운 구성과, 레뷰양식 공연에서 주 효과를 창출하던 '풍자'기법은 관객들에게 노동연극 단체들이 원하던 교훈과 선전선동적인 효과까지 갖게 했다. 그러므로 이 시기 레뷰 양식의 성공은 자연스럽게 '선전선동운동(Agitpropbewegung)'으로 이어졌으며, 이는 러시아의 소규모 연희패인 <푸른 작업복(Blaue Blusen)>의 순회공연으로 더욱 고무되었다. 제 3 기(1929-1933)에서는 경제공황과 파시즘의 대두로 노동연극이 학문화(Verwissenschaftlichung)경향이 나타나기 시작한다. 이로 인해 '집단보고'와 '장면 몽타쥐'등의 양식이 개발되었고, 전통적인 양식의 계승으로써 문학적으로 완결된 의미의 '희곡'공연이 활발하게 행해졌다. 특히 '희곡'의 창작과 공연을 위해서 지식인 예술가들과의 공동작업이 더욱 활발하게 전개되었다. 이러한 작업의 대표적인 것의 하나로 F. 볼프와 <연희패 남서(Spieltrupp Su¨dwest)>의 희곡 공연 활동에 대해 알아보았다. 그리고 이 시기 노동연극의 가장 큰 성과의 하나로 독일노동연극 연맹(ATBD)을 중심으로 전개되었던 반파시즘 연극 활동에 대해서도 알아보았다. 이상의 연구로부터 바이마르공화국 시기의 노동연극은 시대적 상황에 가장 적극적으로 반응한 연극조류로서, 주 관객층인 노동자들의 취향과 요구를 가장 적극 적으로 수렴하면서 발전해왔다는 것을 알 수 있었다. 또한 이 시기의 뚜렷하고 급격한 양식 변화는 변화된 상황이 요구하는 새로운 내용을 효과적으로 담아내기 위한 '새로운 부대'로의 변증법적인 모색의 하나였다는 것을 알 수 있었다.
Fulltext
Show the fulltext
Appears in Collections:
일반대학원 > 독어독문학과 > Theses_Master
Files in This Item:
There are no files associated with this item.
Export
RIS (EndNote)
XLS (Excel)
XML


qrcode

Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.

BROWSE